Deutz

Die heutige Firma Same Deutz-Fahr begann im  Jahr 1864 als Motorenfabrik N.A.Otto&Cie. Ab 1890 wurden neben Motoren auch Landmaschinen gebaut und 1927 der erste Traktor.

1937 entstand durch Kauf und Umfirmierung die KHD, die Klöckner-Humboldt-Deutz AG. Es wurden jetzt die verschiedensten Fahrzeuge gebaut, Autos , Züge, Flugzeuge und Traktoren.

Nach dem zweiten Weltkrieg began die Serienproduktion von Traktoren mit  luftgekühlten Motoren, den Typen F1L514 und F2L514.

1961 beginnt die Zusammenarbeit mit Fahr durch den Kauf einer Aktienbeteiligung. Im Fahr-Werk in Lauingen wurden unter anderem Mähdrescher gebaut. Die Produktion hier wurde 2002 eingestellt und nach Dänemark verlagert.

1968 entsteht die Marke Deutz-Fahr

1977 wird Fahr komplett in den KHD-Konzern eingegliedert.

Nachdem 1995 Deutz-Fahr zu Same Deutz-Fahr geworden ist, wird 1996 das Traktoren-Werk in Köln (NRW) geschlossen und die Produktion nach Lauingen (Bayern) verlegt. Hier wird viel Geld investiert und 2017 ein neu gebautes Werk in Betrieb genommen. Traktoren ab 130 PS werden gebaut.

 

Bei Oldtimerfreunden beliebt ist die D-Baureihe. Es gab eine große Anzahl verschiedener Modelle mit und ohne Allrad


Besitzer: Norbert Schenke

Typ: Deutz F2 L612/5

Leistung: 24 PS

Baujahr: 1959


 

Besitzer: Tobias Schenke

Typ: Deutz 4005

Leistung: 35 PS

Baujahr: 1967

 


Besitzer: Jürgen Weidemann

Typ: Deutz 2505

Leistung: 22 PS

Baujahr: 1965

 


 

Besitzer: Martin Große Gellermann

Typ: Deutz 40.2

Leistung: 35 PS

Baujahr: 1963

 

 

 


Besitzer: Thomas Weßeling

Typ: Deutz D 5506

Leistung: 73 PS

Baujahr: 1973

53total visits,1visits today